Erdbeeren schmecken regional am besten

Erdbeeren schmecken regional am besten

NÖs Bauern starten Onlineaktion mit Erdbeerfeldern

Nach den Eisheiligen startet die Erdbeersaison, auch in diesem Jahr bieten Niederösterreichs Bauern die beliebten Früchte direkt auf ihren Felder an. Regionaler und saisonaler geht es nicht mehr. Damit die Kunden auch wissen, wo es die besten Erdbeeren gibt, startet der NÖ Bauernbund wieder mit dem Erdbeerfinder ein ganz besonderes Angebot.

Nach den Erfolgen und der großen Nachfrage der Vorjahre stellt der NÖ Bauernbund den heimischen Konsumentinnen und Konsumenten auch heuer wieder ein serviceorientiertes Angebot für die Erdbeersaison zur Verfügung: Über den „Hoffinder“ können diese auf der Webseite www.niederoesterreichs-bauern.at das nächste Erdbeerfeld in ihrer Nähe suchen und finden. Landwirte aus ganz Niederösterreich haben rund 50 Erdbeerfelder im Webportal eingetragen und mittels modernster GPS-Technologie punktgenau dargestellt.

Durch regionalen und saisonalen Einkauf werden Klima und Umwelt am besten geschützt und mit höchster einheimischer Qualität verbunden. Jede Kaufentscheidung ist auch ein Produktionsauftrag, jeder Griff ins Regal zu regionalen Lebensmitteln eine Entscheidung für unsere Heimat.

Niederösterreich ist größtes Erdbeerland

Erdbeeren gehören zu den beliebtesten Obstsorten in Österreich. Auf knapp unter 1.200 Hektar wachsen heuer die begehrten saisonalen Früchte. Das größte „Erdbeerland“ ist Niederösterreich mit fast 500 Hektar, auf denen über 6.100 Tonnen Erdbeeren geerntet werden konnten im Vorjahr. Bio liegt auch bei den Erdbeeren im Trend, der Anteil der Bioerdbeeren beträgt fast 20 Prozent.

Auf Platz 2 folgt Oberösterreich mit über 300 Hektar und am dritten Platz die Steiermark mit unter 200 Hektar. Gemeinsam mit den restlichen Bundesländern wurden auf 700 Hektar 7.500 Tonnen Erdbeeren geerntet. Daraus ergibt sich eine Gesamternte von rund 13.600 Tonnen in Österreich.

Auf seiner Konsumenteninitiative www.niederoesterreichs-bauern.at ist der NÖ Bauernbund bestrebt, die blau-gelben bäuerlichen Familienbetriebe vor den Vorhang zu bitten und ihre vielfältigen Leistungen für die Gesellschaft darzustellen, um so der Öffentlichkeit ein authentisches Bild der modernen und leistungsfähigen Landwirtschaft zu vermitteln.

Quelle: NÖ Bauernbund Presse und Öffentlichkeitsarbeit / ots  //  Fotocredit: NÖ Bauernbund/Gabriele Moser

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Couragierter Zeuge stoppte Unfalllenkerin

01. 06. 2020 | Blaulicht

Couragierter Zeuge stoppte Unfalllenkerin

87-jährige Unfalllenkerin konnte von einem Zeugen zum Anhalten bewegt werden

Verkehrsunfall mit Fahrerflucht – Hinweise erbeten

01. 06. 2020 | Blaulicht

Verkehrsunfall mit Fahrerflucht – Hinweise erbeten

64-jähriger Fahrradfahrer verletzte sich bei Sturz

Bundesheer - Stellungsstraßen heuer ohne Sommerpause

01. 06. 2020 | Politik

Bundesheer - Stellungsstraßen heuer ohne Sommerpause

Tanner: „Stellungshäuser bleiben im Sommer durchgehend geöffnet"

Österreichischer Handel freut sich über weitere Lockerungen der Covid-19 Maßnahmen

01. 06. 2020 | Wirtschaft

Österreichischer Handel freut sich über weitere Lockerungen der Covid-19 Maßnahmen

Aufhebung der 10m2 Regelung und der Maskenpflicht sowie Ausweitung der Gastro-Öffnungszeiten als Schritte hin zur Normalität

Fortsetzung des „Zirkuszaubers“ in den Swarovski Kristallwelten

01. 06. 2020 | Freizeit

Fortsetzung des „Zirkuszaubers“ in den Swarovski Kristallwelten

Circus Roncalli und der Riese bleiben sich treu