Letzte Informationen zum Erztrophy Klassiker 2020

Letzte Informationen zum Erztrophy Klassiker 2020

Heute Samstag sind die letzten Spurarbeiten und Aufbauten für die klassische Erztrophy am Arthurhaus oberhalb von Mühlbach am Hochkönig erfolgt. Die Bedingungen sind dabei besser als befürchtet.

Unisono haben uns das OK und einzelne Rennläufer von Besichtigungtouren berichtet, dass die Bedingungen für morgen gut sein werden, in Abhängigkeit allerdings vom Wetter heute Nacht bzw. den Temperaturen dabei. Bleibts warm oder regnets, wird’s eher tief, wird’s kalt, wird’s knackig. Jedenfalls wird die Erztrophy 2020 ein sehr alpines und selektives Rennen…so solls sein.

Die Abholung der Startnummern ist morgen ab 7:30 im Arthurhaus möglich, der Start erfolgt als Massenstart um 10:00 Uhr.

WICHTIG ZU BEACHTEN MORGEN BEI DER ANREISE MIT DEM PKW:

Es muss heuer beim Individualrennen am Sonntag aufgrund Parkplatz-Problemen einen Shuttledienst angeboten werden. Es wird deshalb schon der Parkplatz beim Saukar Lift, ca, 1,3 km vor dem Arthurhaus ausgelastet werden und die Athleten und Athletinnen werden mittels Bus zum Arthurhaus gebracht. Es wird deshalb gebeten, bei der Anreise etwas mehr Zeit einzuplanen! Zurück kann mit den Skiern gefahren werden. Es werden ausnahmslos alle Teilnehmer des Rennens auf diesem unteren Parkplatz eingewiesen.

Es sind insgesamt knapp 140 Sportler für das Individualrennen gemeldet, die Startliste liest sich wie das Who is Who der Österreichischen Sportszene…es wird ja auch die Staatsmeisterschaft im Skibergsteigen abgehalten.

Wir freuen uns auf ein tolles Rennen morgen und werden ab ca. 9:30 direkt aus dem Zielbereich vom Rennen berichten.

Alle Bilder anzeigen

Karl Posch, SKIMO   //  Fotocredit: ©Jakob Herrmann und ©Hannes Laner

Das könnte Sie interessieren!

DYNAFIT VINSCHGAU CUP 2020 - 6.000 Euro an die Südtiroler Krebshilfe

23. 02. 2020 | Rennen

DYNAFIT VINSCHGAU CUP 2020 - 6.000 Euro an die Südtiroler Krebshilfe

Die Tagesschnellsten waren Toni Steiner (28.51) vor Andreas Gufler (29.02) und Ossi Weisenhorn (29.07). In der Kategorie der Masters konnte somit Toni...

EXTREM STEIL, SCHWIERIG UND SCHNELL - die PINZGAU-TROPHY STATION 4

23. 02. 2020 | Rennen

EXTREM STEIL, SCHWIERIG UND SCHNELL - die PINZGAU-TROPHY STATION 4

Die 5. Ronachkopf-Skitouren-Challenge in Zell am See war am Freitag auch gleichzeitig die 4. Station der heurigen Martini Pinzgau-Trophy. Schon konzeptione...

Hermann/Höfl behalten beim Transcavallo Gesamtführung

16. 02. 2020 | Rennen

Hermann/Höfl behalten beim Transcavallo Gesamtführung

Die 2. Etappe des 37. Transcavallo- Rennens im Italienischen Salatis Tal oberhalb von Alpago hält alle Chancen für die Österreicher offen: das Team Jakob H...

ERGEBNISSE UND BERICHT ZUM UNTERBERG TOURENSKILAUF

15. 02. 2020 | Rennen

ERGEBNISSE UND BERICHT ZUM UNTERBERG TOURENSKILAUF

Nach einem steten Wetter Auf und Ab – lange kein Schneefall, dann endlich viel Schnee, dann wieder ein Sturmtief und kein Schnee, dann abermals Schnee – ko...

ISMF WELTCUP JENNERSTIER 2020

10. 02. 2020 | Rennen

ISMF WELTCUP JENNERSTIER 2020

Das Wetter war wie an den beiden Vortagen wieder hervorragend, die Stimmung mehr als gewaltig und die Leistung der Athleten kann sich sehen lassen