Preisgeld - "The winner takes it all"

Preisgeld - "The winner takes it all"

Warum sogar eine Entscheidung des OK Teams notwendig war, erfährt Ihr im Beitrag

Wir konnten gegen Ende der Wintersaison in den Sozialen Medien einige Verwirrung in Bezug auf Unterschiede der Preisgelder im internationalen und nationalen Leistungssport (bei beinahe allen Sportarten) zwischen Damen und Herren mitverfolgen und fanden dabei auch einen Hinweis zur Mountain Attack. Daher ist es uns ein Anliegen darüber aus unserer Sicht zu informieren.

Die Mountain Attack ist ein privat organisiertes Rennen (NMC GmbH), welches keine Förderungen im klassischen Sinn von staatlichen Stellen erhält. Die Mountain Attack ist kein Verein und daher völlig frei von nationalen oder internationalen Verbandsstrukturen und Regelwerken.

Wir wissen, dass alle Teilnehmer bei der Mountain Attack an ihre persönlichen Leistungsgrenzen gehen und dies eine umfangreiche und intensive Vorbereitung erfordert. Egal ob Jung oder Alt, Frau oder Mann, Teilnehmer bei Schattberg Race, Tour oder Marathon, das Training ist für jeden umfangreich und zeitintensiv.

Die Mountain Attack ist eines der härtesten, bekanntesten und beliebtesten Skitourenrennen der Welt, eine Kultveranstaltung in der Szene mit vielen Benefits für Teilnehmer, Fans vor Ort und Zuseher via Livestream. Für alle diese Leistungen steht uns Dank der Sponsoren, Partner und Teilnehmer (limitierte Anzahl) ein Veranstaltungsbudget zur Verfügung. Dies ermöglicht uns u.a. auch euro 7.000 als Preisgelder auszuschütten. Für alle Nicht-Österreichischen Sieger der Preisgelder müssen wir zusätzlich noch an den Staat die gesetzlich vorgeschriebene Mehrwertsteuer abführen.

Zur Aufteilung des Preisgeldes gab es für uns folgende 3 Überlegungen:

VARIANTE I

Gleiches Startgeld, gleiche Strecke, gleicher Trainingsumfang, gleiche Leistung – dann bekommen die schnellsten 3 in jeder Kategorie (Marathon & Tour) das Preisgeld. Somit würde in allen Kategorien keine Dame in den Genuss eines Preisgeldes kommen, das Preisgeld der Herren würde sich zusätzlich erhöhen.

Am Beispiel 2017:

Die Siegerzeit bei Marathon Damen mit 3:03,09 würde bei den Herren Platz 39 ergeben.

Die Siegerzeit bei Tour Damen mit 2:19,12 würde bei den Herren Platz 66 ergeben.

VARIANTE II

Strikte Aufteilung des Preisgeldes nach Teilnehmer Herren vs Damen (Marathon & Tour) in Prozent:

Am Beispiel 2017:

(maximale Teilnehmerzahl 900, krank bzw. abgemeldet: 36)

Herren 785

Damen 79

Das entspricht ca. 10% Anteil Damen in Vergleich zu Herren am Rennen.

Würde somit auch bedeuten, dass wir ca. 10% des Preisgeldes in den Damenkategorien ausschütten; somit euro 700 auf 6 Preisträgerinnen.

VARIANTE III

Beibehaltung der bestehenden Aufteilung des Preisgeldes in folgendem Verhältnis:

Herren gesamt euro 4.680

Damen gesamt euro 2.320

Die Entscheidung des OK Teams

Bei Variante I und II würde der Unterschied zwischen Damen und Herren größer werden bzw. bei Variante I der Anteil für die Damen gänzlich wegfallen. Aus diesem Grund haben wir beschlossen weiter an Variante III festzuhalten.

 

Quelle: Mountain Attack  Fotocredit: Foto-Credits: Mountain Attack/Wildbild; Abdruck honorarfrei

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Jakob Hermann siegt mit Streckenrekord bei der Mountain Attack 2020

18. 01. 2020 | Mountain Attack

Jakob Hermann siegt mit Streckenrekord bei der Mountain Attack 2020

Saalbach:  Österreichs größtes und härtestes Tourenskirennen, die Hervis Mountain Attack, fand heute (Freitag, 17. Jänner 2020) zum 22. Mal statt. Sie...

Mountain Attack Live miterleben

16. 01. 2020 | Mountain Attack

Mountain Attack Live miterleben

Für alle Tourenski-Begeisterten, die beim Sportspektakel in Saalbach nicht live dabei sein können, gibts ab 15:40 einen Livestream.

HART, HÄRTER, MOUNTAIN ATTACK 2020

09. 01. 2020 | Mountain Attack

HART, HÄRTER, MOUNTAIN ATTACK 2020

Dieser Wettkampf jährt sich am 17.01.2019 zum 22. Mal 

HART, HÄRTER, HERVIS MOUNTAIN ATTACK 2020

20. 12. 2019 | Mountain Attack

HART, HÄRTER, HERVIS MOUNTAIN ATTACK 2020

Wettkampf jährt sich am 17.01.2020 zum 22. Mal. 1.200 Teilnehmer aus 24 Nationen kommen ins Glemmtal

Mountain Attack 2020 - das sind die Regeln

07. 12. 2019 | Mountain Attack

Mountain Attack 2020 - das sind die Regeln

Kein Rennen ohne Regeln, hier sind die aktuellen Regeln- für Euch aufbereitet