Sonntag 16. Juni 2019
Suche

Walter Ablinger auf der Jagd nach neuer Halbmarathon-Bestleistung. Am 14. April beim Donau Linz Marathon

Walter Ablinger ist aktuell 3. der Handbike-Weltrangliste und hat sich für die Saison 2019 große Ziele gesetzt. Gleich zum Saisonauftakt beim Halbmarathon in Linz am Sonntag, 14. April will der Innviertler seine im Vorjahr aufgestellte Bestmarke von 31:26 Minuten verbessern.

 „Bisher habe ich in der Vorbereitung 10.780 Trainingskilometer absolviert. Die Vorbereitung läuft nach Plan, ich bin topmotiviert. Wenn auch das Wetter passt, sollte in Linz eine neue Bestzeit möglich sein“, betont Walter Ablinger. 

Schon im Vorjahr war der Behindertensportler mit einem Schnitt von 40 km/h durch die Landeshauptstadt unterwegs. 

Ablinger wird heuer bereits zum 14 Mal in der OÖ Landeshauptstadt am Start stehen. Als Favorit sieht sich der bodenständige Innviertler heuer nicht. „Obwohl ich den „Heim-Marathon“ schon 6 Mal gewinnen konnte, Favoriten sind heuer andere. Mit dem Steirer Thomas Frühwirth, der den Streckenrekord mit 29:52 Minuten in Linz und auch die Österreichische ½ Marathonbestzeit hält und dem Tiroler Alexander Gritsch sind die aktuell schnellsten Handbiker Österreichs am Start“. Aber auch aus den eigenen Reihen, dem Rollstuhl Sport Club heindl aus Linz, spürt Ablinger Konkurrenzdruck. „Die beiden Mühlviertler Florian Brungraber und Christoph Stadlbauer aber auch der Mondseer Mike Langer werden richtig Gas geben und mir alles abverlangen“.

Neben vielen weiteren mehrfachen Paralympicsiegern wie Wolfgang Schattauer aus Wien und Ablinger´s langjährigem Trainer Christoph Etzlstorfer aus Linz wird auch der erst zwölf Jährige Nachwuchsfahrer Maximilian Taucher aus Vorarlberg in Linz über den Asphalt fliegen. „Spannend und schnell wird´s allemal und Ziel ist das Podium“,gibt sich Ablinger zuversichtlich.

Das große sportliche Jahresziel des Innviertlers ist heuer ein Podiumsplatz bei den Weltmeisterschaften in Emmen in den Niederlanden. Neben der WM sind die 3 Weltcupveranstaltungen in Belgien, Italien und Kanada Saisonhöhepunkte. Das bedeutendste Rennen in Österreich ist die 6. Internationale OÖ. Paracycling-Tour vom 30. Mai bis 2. Juni. Die internationale Rennsaison startet Ablinger am 20. und 21. April auf Kreta mit dem Europacup in Festos. „Die heurige Saison ist im Hinblick auf die Paralympischen Sommerspiele Tokio 2020 besonders wichtig. „Es geht heuer schon um die Nationenpunkte und damit auch um die Anzahl der Startplätze für die Spiele in Tokio“, so Ablinger.

 

Bildtext:(Foto honorarfrei, Fotonachweis W.PR) Walter Ablinger will am 14. April in Linz seine Bestzeit im Halbmarathon verbessern